Seminar für mehrsprachige Helferinnen und Helfer

Herzlich willkommen beim Seminar für mehrsprachige Helferinnen und Helfer

ٲﻫﻼﻭﺴﻬﻼ - Καλώς ήρθατε - Bienvenidos - Bienvenue - Добро пожаловать - Dobredojde - Mirë se vini - Chào Thân Ái - Bun venit - Welcome - Witamy - Benvenuti - Dobrodošel - Bem-vindo - Dobro došli - Hoş geldiniz

Für mehr als ein Viertel aller Münchner*innen über 65 Jahren spielt Migration eine wichtige Rolle in der persönlichen Biographie. Für Alle stellt das Alter eine Lebensphase mit besonderen Herausforderungen dar. Älteren mit Migrationsbiographie werden dabei durch, z.B. Sprachbarrieren und Informationsdefizite, die Zugänge zu Hilfs- und Beratungsangeboten erschwert. Hier setzt das Seminar für mehrsprachige Helferinnen und Helfer an. Die Ehrenamtlichen begleiten Ältere mit Migrationsbiographie in ihrer Muttersprache und werden so zum wichtigen Bindeglied zur umfangreichen Versorgungslandschaft in München.

Sie möchten sich für ältere Migrant*innen engagieren? Dann melden Sie sich bei uns, wir informieren Sie gerne!

Für Einrichtungen – Sie sind auf der Suche nach mehrsprachiger Begleitung für Ihre Klient*innen? Rufen Sie uns an, vielleicht können wir helfen! Wir vermitteln mehrsprachige Helfer*innen an Helferkreise in ganz München.

Seminar für mehrsprachige Helferinnen und Helfer

Landshuter Allee 38b
80637 München

T (089) 12 69 91 434
F (089) 12 69 91 429

Ehrenamt beim Seminar für mehrsprachige Helfer*innen: Mehrsprachige Senior*innenbegleitung und Demenzbegleitung

Mehrsprachige Seniorenbegleiter*innen:

Zeit, Worte, eine helfende Hand und etwas Orientierung, damit erleichtern die Ehrenamtlichen den Alltag der Älteren sehr und helfen ihnen dabei, die Unterstützung zu bekommen, die ihnen zusteht. Einmal die Woche besuchen die Ehrenamtlichen die hilfebedürftigen Älteren zu Hause. Spazieren gehen, ein Glas Tee oder eine Tasse Kaffee trinken, gemeinsam Einkaufen, zum Beratungsgespräch gehen oder Veranstaltungen besuchen. Das sind typische Tätigkeiten der mehrsprachigen Seniorenbegleiter*innen. Wir schulen Sie und vermitteln Sie an Helferkreise in ganz München. Während der Begleitung steht Ihnen immer eine pädagogische Fachkraft bei Fragen zur Seite.

Mehrsprachige Demenzhelfer*innen:

Eine Begleitung in der Muttersprache ist besonders für demenziell Erkrankte mit Migrationsbiographie wichtig. Die erlernten Deutschkenntnisse werden im Laufe der Krankheit häufig vergessen. Gemeinsame kulturelle Prägungen helfen bei der Begleitung sehr. Demenzhelfer*innen besuchen Ältere mit Demenz zu Hause, spielen Spiele, gehen spazieren, hören zu. So entlasten sie die pflegenden Angehörigen. Wir bereiten Sie auf dieses anspruchsvolle Ehrenamt mit einer umfangreichen Schulung vor. Die Demenzbegleitung erfolgt stets in enger Zusammenarbeit mit einer pädagogischen Fachkraft.

Kurse und Fortbildungen beim Seminar für mehrsprachige Helferinnen und Helfer

Kurs für mehrsprachige Helferinnen und Helfer

An sechs Nachmittagen lernen Sie in diesem Kurs alles Wichtige rund um die Begleitung Älterer mit Migrationsbiographie. Mit unseren Fachreferent*innen lernen Sie viel über die Pflegeversicherung, Beratungs- und Hilfsangebote in München, typische Erkrankungen im Alter, die Versorgung Älterer zu Hause, die Vielfalt Münchens und das Ehrenamt.

Aufbaukurs für mehrsprachige Demenzhelfer*innen

Wenn Sie auch Ältere mit Demenz begleiten möchten, lernen Sie an sechs weiteren Nachmittagen alles rund um dieses Thema. Formen und Verlauf demenzieller Erkrankungen, den Umgang und die Kommunikation mit den Erkrankten, die besonderen Herausforderungen für die Angehörigen sowie Hilfs- und Unterstützungsangebote in München. Nach Teilnahme an beiden Kursen erhalten Sie ein Zertifikat als Angebot zur Unterstützung im Alltag als Demenzhelferin (nach §45a,c SGB XI).

Fortbildung

Neben dem regelmäßigen Kursangebot bietet das Seminar auch ein vielfältiges Fortbildungsprogramm rund um Themen der Interkulturellen Altenarbeit. Führungen, Vorträge, Begegnungsveranstaltungen zu vielen verschiedenen Themen stehen allen offen.

Projekte und weiterführende Angebote

„Interkultureller Erinnerungskoffer“

Biografiearbeit ist ein wichtiger Baustein in der Betreuung demenziell Erkrankter. Erinnerungen zu wecken, da helfen Erinnerungsstücke der Kindheit und wichtiger Stationen des Lebens. Für ältere Migrantinnen und Migranten sind solche Erinnerungsstücke Teile der Heimat. Erinnerungen z.B. an die Türkei, Italien, Griechenland, Russland oder Tunesien. Um Einrichtungen, die mit demenziell erkrankten Migrantinnen und Migranten arbeiten, solche Erinnerungsstücke verfügbar zu machen, hat das Seminar mit Kooperationspartnern einen Interkulturellen Erinnerungskoffer geschaffen.

Sollten Sie Fragen zu diesem Projekt und Interesse an einer Leihe haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Fotoprojekt „Vielfältig engagiert“

Im Zuge des 10-jährigen Jubiläums des Seminars im Jahre 2018, haben wir eine sehenswerte Fotoserie zum Thema vielfältiges Engagement in München realisiert. Sechs wunderschöne Portraits von Menschen mit Mirgationsbiographie, die sich in München engagieren – großformatige Bilder, die Sie gerne ausleihen und in Ihrer Einrichtung präsentieren können. Für Fragen zur Leihe und zum Projekt melden Sie sich gerne direkt bei uns.

InHouse Schulung

Die Leitung des Seminars für mehrsprachige Helferinnen und Helfer steht Ihrer Einrichtung gerne zur Verfügung. Themen rund um die Bereiche Interkulturelle Altenarbeit, Demenz und Migration oder die Vielfalt Deutschlands sprechen wir am besten persönlich ab. Wir freuen uns über Ihren Anruf.


Hier finden Sie uns

Bitte überprüfen Sie ihre Cookie-Einstellungen - diese finden Sie auch im Footer - passen Sie diese an, um Google Maps zu aktivieren.