Das Expert*innen-Gremium des Ethikbeirates

Der Ethikbeirat der Hilfe im Alter besteht aus internen und externen Expert*innen. Er setzt sich aus Praktiker*innen wie Pflegekräften, Seelsorger*innen, Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen zusammen. Er berät alle Pflegeeinrichtungen bei Entscheidungen, die die Lebensqualität der Bewohner*innen, deren Autonomie oder Fragen zu einem würdevollen Tod betreffen.

Außerdem befassen sich seine Mitglieder mit strittigen Themen und Fragen zu ethischen Grenzbereichen, die alle Einrichtungen betreffen. Der Ethikbeirat bündelt darüber hinaus Themen aus den einzelnen und entwickelt daraus Handreichungen.

In der Regel tagt der Ethikbeirat dreimal im Jahr.

Fachstelle SPES
Spiritualiät • Palliative Care • Ethik • Seelsorge

Baierbrunner Straße 103
81379 München

T (089) 32 29 82 162

Download: Positionspapier zur partiellen Impfpflicht im Gesundheitswesen

Am 10.12.2021 hat der Bundestag die Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen und einer begrenzten einrichtungsbezogenen Impfpflicht zugestimmt. Diese betrifft das medizinische, pflegerische Personal und Mitarbeitende von Gesundheitseinrichtungen. Es geht um unsere Mitarbeitenden in allen Einrichtungen für deren Schutz und Wertschätzung wir als Träger Verantwortung zeigen wollen.

Die gesetzlich verpflichtende Impfpflicht erleben wir als eine Infragestellung des Selbstverständnisses der verschiedenen Berufsgruppen in unseren Einrichtungen. Wir haben große Sorge, wenn mit der bereichsbezogenen Impfpflicht de facto eine weitere Last der Pandemie hauptsächlich den in Pflege- und Care-Berufen Tätigen aufgeladen wird.

Der Ethikbeirat der Hilfe im Alter bezieht zu den Risiken und dem Potential einer solchen Impfpflicht Stellung und empfiehlt, sie dringend einer kritischen Revision zu unterziehen.


Mitglieder

Prof. Dr. Constanze Giese, Professorin für Ethik und Anthropologie in der Pflege, Katholische Stiftungshochschule München

Dorothea Bergmann, Pfarrerin, Fachstelle SPES Hilfe im Alter

Jörg Kahl, Einrichtungsleitung, Evangelisches Pflegezentrum Rupert-Mayer Kochel und Evangelisches Pflegezentrum Schlehdorf

Ernie Fürst-Rudolf, Pflegeüberleitung, Evangelisches Pflegezentrum Westend

Wilfried Bogner, Einrichtungsleitung, Evangelisches Pflegezentrum Ebenhausen

Roxana Braun, Pflegefachkraft, LMU Klinikum Großhadern

Anja Glaesemann, Pflegedienstleitung, Evangelisches Pflegezentrum im Reischlhof Ebersberg

Annekathrin Hempel, Leitung, Evangelische PflegeAkademie (EPA)

Barbara Kittelberger, Stadtdekanin i.R. München, Pfarrerin, ehrenamtliche Seelsorge Sendling

Dr. Kristin Krumpholz, Palliativmedizinerin, Palliativteam München West

Doris Oltmanns, Stationsleitung, Evangelisches Pflegezentrum Planegg

Iwona Pätzold, Stationsleitung, Evangelisches Pflegezentrum Lore Malsch Riemerling

Sepp Raischl, Fachliche Leitung Christophorus-Haus, Christophorus Hospiz Verein München

Christine Siemens, Pflegeüberleitung, Evangelisches Pflegezentrum Dachau

Tanja Unger, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht, Kanzlei Putz – Sessel – Steldinger

Florian Walter, stellvertretender Geschäftsführer, Prokurist, Hilfe im Alter

Dr. Claudia Wieninger, Zentrales Qualitätsmanagement, Hilfe im Alter

Wir schauen immer auf den jeweiligen Fall. Es gibt keine starren Lösungsvorschläge

Pfarrerin Dorothea Bergmann, Geschäftsführerin des Ethikbeirats

Links

Auf diesen Webseiten finden Sie weitere Informationen zum Thema Ethik, Spiritualität und End-of-Life-Care.



Hier finden Sie uns